media markt iphone 8 Baukindergeld: Ab kommenden Dienstag endlich zu beantragenGroße regionale Spreizung beim Effekt der Förderung als Kritik

München (ots) – Das Baukindergeld soll Familien den Weg ins eigene Zuhause erleichtern. Bereits im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien grundsätzlich vereinbart, wie das neue Förderprojekt gestaltet sein soll. Nach einigen Diskussionen kann die neue Förderung nunmehr ab nächsten Dienstag, 18. September 2018, beantragt werden.

Das Versprechen des Baukindergelds lautet: Familien mit Kindern sollen gerade vor dem Hintergrund steigender Immobilienpreise beim Bau oder Kauf einer Immobilie unterstützt werden. Deshalb erhalten künftig Familien für jedes Kind über einen Zeitraum von zehn Jahren jeweils 1.200 Euro Baukindergeld, insgesamt also bis zu 12.000 Euro je Kind. Eine Familie mit drei förderfähigen Kindern kann damit bis zu 36.000 Euro staatliche Unterstützung bekommen. Wichtigste Voraussetzung ist, dass zumindest ein Kind mit den Eltern im Haushalt lebt, das zum Zeitpunkt der Antragstellung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Darüber hinaus gibt es Höchstgrenzen beim Einkommen: Das Haushaltseinkommen darf maximal 75.000 Euro betragen, pro Kind steigt das Limit um jeweils 15.000 Euro. Dabei ist das zu versteuernde Einkommen des Antragsstellers sowie des Ehe- oder Lebenspartners entscheidend – also nach Abzug von Sonderausgaben, Kinderfreibeträgen und sonstigen Belastungen.

Hauptkritikpunkt an der Maßnahme ist, dass der Nutzen abhängig vom Wohnort sehr ungleich verteilt ist: So kann in Ballungsräumen die Förderung bisweilen noch nicht einmal einen Teil der Kaufnebenkosten decken. In Regionen mit niedrigen Immobilienpreisen dagegen kann ein erheblicher Teil der Gesamtkosten mit dem Baukindergeld bestritten werden.

„Grundsätzlich begrüßen wir jede Förderung, die Familien dabei hilft, sich den Wunsch vom eigenen Zuhause zu erfüllen. Allerdings sollte die Aussicht auf Förderung nicht die alleinige Grundlage für eine Kaufentscheidung sein“, erläutert Mirjam Mohr, Mitglied des Vorstands der Interhyp AG, und ergänzt: „Entsprechend wichtig ist es, in der individuellen Beratung den tatsächlichen Effekt des Baukindergelds und das Zusammenspiel mit anderen Fördermöglichkeiten zu prüfen.“ Für die Abwicklung ist die staatliche Förderbank KfW zuständig

unterhaltungselektronik hersteller deutschland mediamarkt yoga 720 pokemon z media markt

. Die Förderanträge können ab 18. September 2018 eingereicht werden. Die Zulage wird auch dann gewährt, wenn das Eigenheim vor dem Datum der Antragstellung erworben worden ist – maßgebend ist der Erwerb oder die Erteilung der Baugenehmigung ab dem 1. Januar 2018. Die Förderung kann also auch rückwirkend beantragt werden.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat das Unternehmen 2017 ein Baufinanzierungsvolumen von 19,8 Milliarden Euro erfolgreich bei seinen mehr als 400 Bankpartnern platziert. Dabei verbindet die Interhyp Gruppe die Leistungsfähigkeit der eigenentwickelten Baufinanzierungsplattform eHyp mit kundenorientierten Digitalangeboten und der vielfach ausgezeichneten Kompetenz ihrer Finanzierungsspezialisten. Die Interhyp Gruppe beschäftigt etwa 1.600 Mitarbeiter und ist an 110 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:

Ingo Buchholzer, Pressesprecher Interhyp
Telefon (089) 20 30 7 – 13 90
E-Mail: ingo.buchholzer@interhyp.de
<a target="_blank" href="http://www.interhyp

y computer is running slow mediamarkt lehre u computers

.de“ class=“uri-ext outbound“>www.interhyp.de

  Nachrichten

media markt iphone 8 Baukindergeld: Ab kommenden Dienstag endlich zu beantragen
Große regionale Spreizung beim Effekt der Förderung als Kritik mediamarkt garantie

unterhaltungselektronik vor oder nach weihnachten kaufen „phoenix kamingespräch“, Bundesminister a.D. Klaus Kinkel im Gespräch mit Elmar Theveßen, Sonntag, 16. September, 13.00 Uhr

Bonn/Berlin (ots) – Er war Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Bundesjustizminister, Außenminister und Vizekanzler. Der ehemalige FDP-Vorsitzende Klaus Kinkel war einer der mächtigsten Männer in Deutschland. Nach seinem Rückzug aus der Politik, den er konsequent durchgehalten hat, war er zwar für verschiedene Stiftungen aktiv. Doch in die breite Öffentlichkeit zog es den ehemaligen Spitzenpolitiker später eher selten. Dass er – zumindest im Hintergrund – immer noch ein erfahrener und gefragter Ratgeber insbesondere für den liberalen Politikernachwuchs ist, wird im phoenix kamingespräch deutlich. Mit Elmar Theveßen spricht er über den aktuellen Zustand von Demokratie und Liberalismus in Deutschland und Europa, er geht auf die Frage ein, wie auf den international zunehmenden Nationalismus reagiert werden kann und wie mit den zahlreichen Unwägbarkeiten in den transatlantischen Beziehungen umgegangen werden soll.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

unterhaltungselektronik vor oder nach weihnachten kaufen „phoenix kamingespräch“, Bundesminister a.D. Klaus Kinkel im Gespräch mit Elmar Theveßen, Sonntag, 16. September, 13.00 Uhr unterhaltungselektronik ne demek

Veröffentlicht in Allgemein

computer online shop vbw begrüßt Maßnahmen für bessere Mobilfunkversorgung – Brossardt: „Sinnvolles Vorgehen“

München (ots) – Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt den heute von Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer mit den Mobilfunknetzbetreibern sowie dem Bayerischen Städte- und Gemeindetag unterzeichneten Mobilfunkpakt.

„Schnelle und zuverlässige digitale Netze – kabelgebunden wie mobil – sind die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung und unerlässlich für den Erfolg unserer Unternehmen. Unsere vbw Studie ‚Versorgungsgrad der digitalen Infrastruktur in Bayern‘ zeigt: Der Freistaat ist beim Ausbau gut unterwegs, die Anforderungen der Unternehmen an die digitale Infrastruktur wachsen aber weiter schnell. Zwei Drittel der bayerischen Firmen gehen davon aus, dass der schon heute hohe Bedarf an schnellen mobilen Datenverbindungen bis zum Jahr 2020 weiter steigt. Die Netze müssen diesen erfüllen“, fordert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

„Mit dem Mobilfunkpakt ziehen Netzbetreiber, Kommunen und Staatsregierung an einem Strang. Dort, wo der Netzausbau wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, wird er von der Staatsregierung gefördert. Das ist aus unserer Sicht ein sinnvolles Vorgehen“, sagt Brossardt.

Bei allen Ausbauschritten muss laut vbw bereits jetzt der flächendeckende Bau der nächsten Mobilfunkgeneration 5G vorbereitet werden. Dabei müssen die Verkehrswege lückenlos erfasst werden, denn 5G wird unter anderem für das autonome Fahren eine zentrale Rolle spielen.

Pressekontakt:

Dirk Strittmatter, Tel. 089-551 78-203,
E-Mail: dirk.strittmatter@ibw-bayern

note 7 mediamarkt elektronik physik computer wlan

.de

  Nachrichten

computer online shop vbw begrüßt Maßnahmen für bessere Mobilfunkversorgung – Brossardt: „Sinnvolles Vorgehen“ h media markt

Veröffentlicht in Allgemein

computer beschleunigen Baukindergeld: Auf den richtigen Einsatz kommt es an

Hamburg (ots) – Ab dem 18. September können Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren das neue Baukindergeld bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 erhalten sie dann für den Kauf oder Bau einer Immobilie 10 Jahre lang jährlich 1.200 Euro Unterstützung pro Kind. Voraussetzung: Das zu versteuernde Jahreshaushaltseinkommen darf mit einem Kind 90.000 Euro nicht überschreiten. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich der Betrag zudem um 15.000 Euro.

Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer von Baufi24.de, dem unabhängigen Beratungs- und Vermittlungsportal für Baufinanzierungen, begrüßt die Entscheidung: „Selbst in Ballungszentren gibt es Stadtteile mit Immobilien, die auch für Familien mit kleinerem Budget finanzierbar sind. Für sie sind 12.000 Euro eine große Unterstützung.“

Einen grundlegenden Anreiz zu investieren, sieht er in dem neuen Baukindergeld hingegen nicht. „Wer sich einen Hauskauf erst mithilfe von 1.200 Euro zusätzlich im Jahr leisten kann, sollte genau abwägen, ob er die finanzielle Belastung eingehen möchte“, so Scharfenorth

Grafikkarten elektronik 5 sicherheitsregeln elektronik center

.

Mehr rausholen aus dem Baukindergeld

Zukünftige Immobilienbesitzer sollten den Zuschuss indes überlegt einsetzen. „Wer nicht zwingend auf die Bezuschussung angewiesen ist, sollte das Baukindergeld als Sicherheitsrücklage für weitere Ausgaben nutzen – und die kommen garantiert“, rät Scharfenorth. Ebenfalls sinnvoll kann es sein, das Baukindergeld für Sondertilgungen einzusetzen. Scharfenorth empfiehlt deshalb: „Die Beträge über 5 Jahre zunächst als Puffer anzusparen und anschließend für eine Sondertilgung des Darlehens zu nutzen.“ Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte auf die genauen Darlehenskonditionen achten. Einige Banken erheben höhere Zinsen bei Sondertilgungen. Daher rät der Experte zu einem Vertrag, der auch Sonderzahlungen ohne Zusatzkosten zulässt.

Über Baufi24

Das Vermittlungs- und Beratungsportal für Baufinanzierungen www.Baufi24.de bietet Darlehensinteressierten umfangreiche Informationen zum Thema Immobilienfinanzierung und vergleicht die Angebote von über 400 Banken sowie Kreditinstituten. Die Berater in den deutschlandweiten Geschäftsstellen unterstützen zukünftige Hausbesitzer auf ihrem Weg zum Eigenheim und entwickeln für sie die optimale Finanzierungsstrategie – kostenfrei, unverbindlich sowie persönlich vor Ort.

Pressekontakt:

Sofie Dittmer
PR-Manager
Baufi24 GmbH

Mail: presse@baufi24.de
Fon: +49 (0)40 284095372

  Nachrichten

computer beschleunigen Baukindergeld: Auf den richtigen Einsatz kommt es an computer jungwirth bruck

a computer animated hand Preisverleihung: Beste Schülerzeitungen im Bundesrat ausgezeichnetBDZV würdigt erkant.de aus Reinfeld als innovatives Angebot für Jugendliche

Berlin (ots) – Für das „innovative Zusammenspiel von relevanten Inhalten und gelungener technischer Umsetzung“ hat der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) die Redaktion der Online-Schülerzeitung erkant.de der Immanuel-Kant-Gemeinschaftsschule Reinfeld (Schleswig-Holstein) bei der heutigen Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Würdigung unter dem Motto „Ideen. Umsetzen. – Der Innovationspreis für Schülerzeitungen“ wurde vom BDZV als Hauptpartner des Wettbewerbs gestiftet.

Zur Feier im Bundesrat in Berlin hatte der amtierende Bundesratspräsident Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, alle Preisträger und Partner der von der Jugendpresse Deutschland organisierten Veranstaltung empfangen

q computer system comprises of major units which are cosse unterhaltungselektronik phicomm clue l mediamarkt

. Preise wurden in acht Sonderkategorien und sechs Schulkategorien vergeben sowie eine weitere Auszeichnung der Stiftung Selbstwertgefühl. Insgesamt 29 Redaktionen wurden aus 1900 Einsendungen als preiswürdig ausgewählt. Neben der Reise zur Preisverleihung und zum Schülerzeitungskongress nach Berlin erhalten die Gewinner Preisgelder in Höhe von 250 bis 1000 Euro.

Dietmar Wolff, Hauptgeschäftsführer des BDZV, der auch die Laudatio auf die erkant.de-Redaktion hielt, erklärte zum Engagement der Zeitungsverleger: „Jede Schülerzeitung, ob gedruckt oder online, ist Ausdruck der Meinungs- und Pressefreiheit, ein Grundpfeiler und Beschützer unserer Demokratie. Ihre Redaktionen tragen wesentlich dazu bei, dass Schülerinnen und Schülern den kompetenten Umgang mit Nachrichten und auch mit Informations- und Kommunikationstechnologien lernen. Es ist dem BDZV ein besonderes Anliegen, den Einsatz der Schüler und der betreuenden Lehrerinnen und Lehrer zu würdigen.“

Weitere Laudatoren waren unter anderen Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur „Der Tagesspiegel“; Jochen Arntz, Chefredakteur „Berliner Zeitung“; Eva Quadbeck, Mitglied der Chefredaktion und Leiterin der Parlamentsredaktion „Rheinische Post“; Hannah Suppa, Chefredakteurin „Märkische Allgemeine Zeitung“; Gordon Repinski, Hauptstadtbüroleiter RedaktionsNetzwerk Deutschland; und Roman Eichinger, Ressortleiter Politik „Bild am Sonntag“.

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder unter dem Titel „Kein Blatt vorm Mund“ wird seit 2004 von der Jugendpresse Deutschland und den Ländern der Bundesrepublik Deutschland veranstaltet und von der Kultusministerkonferenz empfohlen

u computer words xxl elektronik salzwedel unterhaltungselektronik magazin

. Hauptpartner ist seit 2017 der BDZV. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Wettbewerb.

Alle Preisträger und weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier: https://schuelerzeitung

elektronik reichelt d elektronik şans oyunlari ve yayincilik a.ş media markt b

.de/wettbewerb/

Bilder von der Preisverleihung werden in Kürze auf der Website http://www.schuelerzeitung.de/pressebilder zur Verfügung stehen.

Pressekontakt:

Alexander von Schmettow
Leiter Kommunikation
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: schmettow@bdzv.de

Hans Hendrik Falk
Verantwortlicher Redakteur Verbandskommunikation
Telefon: 030/726298-233
E-Mail: <a href="mailto:falk@bdzv

unterhaltungselektronik winterthur samsung galaxy j7 media markt elektronik verkaufen wien

.de“ class=“uri-mailto“>falk@bdzv.de

  Nachrichten

a computer animated hand Preisverleihung: Beste Schülerzeitungen im Bundesrat ausgezeichnet
BDZV würdigt erkant.de aus Reinfeld als innovatives Angebot für Jugendliche computer 32 oder 64 bit